Ein neues Angebot für das Einzugsgebiet der Diakoniestation Kronberg + Steinbach. Gegen die zunehmende Vereinsamung, Unterforderung, zu viel passive Unterhaltung (z. B. Fernsehen) oder einfach der Wunsch nach Kontakten bzw. „unter Menschen zu kommen“ – für diese Bedürfnisse der älteren Menschen wurde dieses interessante Konzept aufgestellt.

Der „integrierte Seniorennachmittag“ wird im 14 tägigen Rhythmus realisiert.  Dieses Angebot richtet sich zum einen an die Zielgruppe derer, die z. B. bereits hilfsbedürftig sind und/oder wo bereits eine Einstufung der Pflegekasse genehmigt bzw. ein Antrag gestellt wurde. Die Veranstaltung ist jedoch nicht allein auf diesen Personenkreis beschränkt, vielmehr sind alle Interessierten, die Freude an Geselligkeit haben, willkommen. Auch Seniorinnen und Senioren mit eingeschränkter Alltagskompetenz sind hier gerne gesehen.

Die „integrierten Seniorennachmittage“ beginnen mit Kaffee und Kuchen, gefolgt von einem individuell ausgearbeiteten Programm, z. B. Sitztanz, Basteln, Spiele, Geschichten hören, Singen – Vorschläge werden gerne entgegengenommen, das heißt, die Wünsche der Gäste bestimmen auch mit den Ablauf.

Für die Teilnahme an den „integrierten Seniorennachmittagen“ können ggf. Zuschüsse von der Pflegekasse beantragt werden, z. B. als Betreuungsleistung gemäß § 45b SGB XI oder für Gäste, die Anspruch auf Verhinderungspflege gemäß § 39 SGB XI haben. Für die Beantragung unterstützt Sie bei Bedarf unsere gerontopsychiatrische Pflegefachkraft Sieglinde Wachinger gerne. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, als Selbstzahler aufgenommen zu werden.

Für jede Veranstaltung ist aus organisatorischen Gründen eine telefonische Anmeldung erforderlich.  

Diakoniestation Kronberg + Steinbach  Tel. 06173 / 9 26 30  
Sieglinde Wachinger wird Sie dann gerne zurückrufen und Ihre Fragen beantworten.